Erschließungsarbeiten Victoria Park Hamburg

Die Bauarbeiten im Victoria Park Hamburg werden fortgesetzt

Die Verwirklichung des bundesweit einmaligen länderübergreifenden Gewerbegebietes Rahlstedt/Stapelfeld durch die VICTORIA PARK HAMBURG GmbH & Co. KG kann fortgeführt werden. Die VICTORIA PARK HAMBURG GmbH & Co. KG wird heute, Montag, den 12.8.2019, die erforderlichen Bauarbeiten für die Herstellung der öffentlichen Erschließungsanlagen im Gebiet des B-Planes Rahlstedt 131 fortsetzen. Damit erfüllt die Gesellschaft ihre vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen gegenüber der Freien und Hansestadt Hamburg und dem Land Schleswig-Holstein zur fristgerechten Fertigstellung der Erschließungsanlagen.

Die vorläufige Unterbrechung der Bauarbeiten im Juli 2019 diente ausschließlich dem Zweck, die im Plangebiet noch vorhandenen gesetzlich geschützten Biotope und die dazugehörigen Schutzbereiche genau zu ermitteln. Gemeinsam mit der Behörde für Umwelt und Energie (BUE) konnte in der letzten Woche diese naturschutzfachlich gebotene Erfassung vollständig abgeschlossen werden. In enger Abstimmung mit der BUE sind diejenigen Bereiche festgelegt worden, die bis zu einer Entscheidung der zuständigen Gerichte in dem vom BUND eingeleiteten naturschutzrechtlichen Rechtsschutzverfahren unangetastet bleiben. Fast 90% der im Plangebiet vorgesehenen Flächen für die öffentlichen Erschließungsanlagen sind von dieser Verabredung nicht betroffen. Mit der vorliegenden Genehmigung der BUE können wir nun mit den notwendigen Bauarbeiten fortfahren.